top of page
  • ivonneszynkiewicz

Rezension zu „Golden Bay - How it feels“





 

Daten:


Golden Bay – How it feels von Bianca Iosivoni – Penguin Verlag – 416 Seiten – ISBN: 978-3328110781 – 16,00€ - veröffentlicht am 28. Februar 2024



 

Klappentext:

 

Süße Erinnerungen. Heiße Tränen. In einer einzigen Nacht hat sie alles verloren …


Zwei Dinge hat Ember sich geschworen: Sich nie mehr zu verlieben und nie wieder an das zu denken, was vor fünf Jahren geschehen ist. Doch als sie in ihre Heimat, auf die kanadische Insel Golden Bay, zurückkehrt, wird sie von Erinnerungen überfallen: an Strandtage und Sternschnuppennächte mit Holden – dem Mann, der ihr das Herz gebrochen hat.

Als sie ihm auf einer Hochzeit wiederbegegnet, sind die tiefen Gefühle plötzlich wieder da – aber auch die Wut und Enttäuschung. Auf keinen Fall will sie noch einmal so verletzt werden wie in jener Nacht, als sie mit Holden weglaufen wollte, und ihre ganze Welt zusammenbrach. Doch mit den alten Gefühlen flammt eine neue, gefährlich intensive Anziehung zwischen ihnen auf. Eine Anziehung, der Ember unter keinen Umständen nachgeben darf, wenn sie nicht erneut alles verlieren will …



 

Meine Meinung:


Ein neues Buch von Bianca Iosivoni und ich muss es natürlich direkt lesen. Und diese Geschichte hat mich wirklich umgehauen und begeistert. So viel kann ich schon dazu sagen.


Dazu beigetragen haben in jedem Fall Ember und Holden.

Ember ist zu Beginn der Geschichte 20 Jahre alt, wird aber im Verlauf der Handlung 21. Sie ist ein sehr sympathischer Charakter. Manchmal wirkt sie etwas verschlossen, man merkt aber woher diese Verschlossenheit kommt. Gerade im Umgang mit Personen, die sie sehr verletzt haben, versucht sie sich selbst zu schützen.

Wenn sie allerdings mit ihren Freunden zusammen ist dann erlebt man eine aufgeschlossene, fröhliche und sehr fürsorgliche Ember. Sie ist sehr diszipliniert und hat ihr Studium bis jetzt mit Bestnoten absolviert. Auch wenn sie nicht weiß ob sie es beenden wird. Außerdem ist sie handwerklich sehr geschickt. Da dürfte sie mir gerne ein paar Dinge beibringen.


Holden ist ein kleines Mysterium. Da die Handlung in diesem Buch aus Embers Sicht geschrieben ist, wissen wir nur die Dinge von ihm, die auch Ember weiß. Holden und sie waren lange beste Freunde ehe sie ein Paar wurden. Holden hat sich damals immer sehr um Ember gekümmert und war oft auch nachts für sie da wenn es ihr schlecht ging. Doch dann ist er verschwunden. Offensichtlich trägt er ein Geheimnis mit sich doch noch wissen wir nicht welches es ist.Manchmal wirkt er etwas forsch und ist in jedem Fall sehr direkt. Aber er hat eine sehr fürsorgliche Art und die zeigt er auch ganz offen. Ich mochte ihn sehr und freue mich schon darauf ihn im zweiten Buch besser kennenzulernen.


Der Schreibstil von Bianca ist wirklich toll. Ich war direkt in der Geschichte drin und habe mich mit jeder Seite mehr in Golden Bay und seine Bewohner verliebt. Hier ist wirklich jedes Detail mit viel Liebe ausgearbeitet. So war es nicht schwer mit Ember über die Insel zu wandern und die schönsten Orte zu entdecken oder tolle Momente mit ihr und ihren Freunden zu verbringen.

Auch die Chemie zwischen Ember und Holden ist toll. Natürlich stehen viele Geheimnisse im Raum aber man spürt wie stark die Gefühle füreinander sind und wie sehr Ember versucht sich dagegen zu wehren, es aber eben nicht immer schafft. Es wird auf jeden Fall prickelnd.


Was mir auch sehr gefällt, ist das die Geschichte Raum bekommt. Die Charaktere haben drei Bücher lang Zeit ihre Vergangenheit zu verarbeiten und sich zu entwickeln. Ich persönlich finde, das die beiden das auch brauchen. Außerdem entstehen so eben auch sehr schöne Momente die Ember mit ihrer besten Freundin Shae erlebt oder mit ihren alten Freunden aus Golden Bay.

Trotz der teilweise sehr emotionalen und schwierigen Themen, haben sowohl die Protagonisten wie auch die Leser:innen Momente in denen die durchatmen können und einfach die Schönheit von Golden Bay genießen dürfen.


Am Ende bleiben viele Fragen offen. Die größte ist wohl was mit Holden passiert ist. Aber auch wie sich die Beziehung von ihm und Ember weiter entwickeln wird.Ich würde also am liebsten einfach direkt weiterlesen. :-D

Zum Glück muss ich mich nicht mehr so lange gedulden und freue mich jetzt schon wahnsinnig auf Teil zwei, der dann aus Holdens Sicht geschrieben ist.

Für mich ist Golden Bay – How it feels ein perfekter Einstieg in die neue Reihe von Bianca. Es ist alles dabei was ich liebe. Tolle Protagonisten, spannende Nebencharaktere, sehr viele Emotionen und ein Setting bei dem man am liebsten sofort ins Flugzeug steigen möchte und es selber erleben will. Deshalb bekommt diese Geschichte von mir 5 von 5 Lesekatzen.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page