top of page
  • ivonneszynkiewicz

Rezension zu „Finding Paradise - Weil ich dir vertraue“




 

Daten:


Finding Paradise – Weil ich dir vertraue von Anna Woods – everlove by Piper – 400 Seiten – ISBN: 978-3492063913 – 14,00€ - veröffentlicht am 30. März 2023



 


Klappentext:


Ordnung und Struktur stehen bei Kim an oberster Stelle. Dass sie ohne ihre Freundin Holly den Survival-Urlaub auf Jeopardy Island antreten muss, bringt sie ziemlich aus dem Konzept.

Doch sie stellt sich dem Abenteuer, bei dem sie viel über Umweltschutz und bewusstes Leben lernt. Als sie erfährt, dass die Insel einem Luxusresort weichen soll, ist Kim erschüttert.

Aber der attraktive und geheimnisvolle Aidan schafft es, sie auf andere Gedanken zu bringen. Trotz der sprühenden Funken ist Kim sich sicher: Es ist nicht mehr als ein Urlaubsflirt. Denn sich zu verlieben, war so nicht geplant.



 


Meine Meinung:


Ich war so gespannt auf diese Reihe von Ana Woods. Deshalb war ich auch wirklich glücklich, dass ich dieses tolle Buch schon einmal vorab lesen durfte. Aidan und Kim sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die beiden nehmen uns auf jeden Fall mit auf eine spannende und durchaus auch lehrreiche Reise.

Kim ist ein sehr strukturierter Mensch. Sie wirkt oft sehr ruhig und wenn etwas nicht so läuft wie geplant, bringt es sie erst einmal durcheinander. Das merkt man direkt am Anfang der Geschichte. Denn eigentlich möchte Kim mit ihrer besten Freundin Holly das Survival Camp bestreiten. Als Holly aber nicht mitkommen kann, kostet es Kim eine Menge Überwindung doch zu fliegen. Manchmal wirkt Kim etwas festgefahren aber wenn sie es schafft sich auf die Menschen in ihrer Umgebung einzulassen, merkt man was für ein herzlicher Mensch sie ist. Und sie kämpft definitiv für die Dinge die ihr wichtig sind.

Aidan lernen wir erst einmal nicht von seiner besten Seite kennen. Das liegt aber natürlich vor allem daran, dass wir die Geschehnisse aus Kims Perspektive erleben. Er wirkt sehr verschlossen und oft schlecht gelaunt. Kim und er scheinen manchmal wie Feuer und Wasser. Treffen die beiden aufeinander dann knallt es. Aber nicht auf eine unschöne Art. Diese Szenen schaffen es immer wieder dem Leser ein Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Man merkt recht schnell das Aidan noch viele andere Seiten hat. Er ist kreativ und sehr gebildet. Er scheint sich sehr für seine Umgebung zu interessieren. Trotzdem bleibt er generell gerne alleine. Ich war wirklich von Anfang an verliebt in diese Geschichte. Es passt einfach alles so unfassbar gut zusammen. Das Setting ist atemberaubend. Während des Lesens, kam ich mir fast so vor als wenn ich das Camp mit Kim und Aidan gemeinsam erlebe. Ich konnte die Umgebung vor meinen Augen sehen und war jedes Mal gespannt was mich auf der nächsten Etappe erwartet.

Dazu kommt, dass die Charaktere toll ausgearbeitet sind. Obwohl Aidan und Kim sich anfangs nicht wirklich ausstehen können, merkt man schnell das dort auch noch andere Gefühle schlummern. Wenn man erlebt wie die beiden sich Stück für Stück besser kennenlernen und die Gefühle füreinander stärker werden, hat man selber auch ein wenig Herzklopfen. Die beiden schaffen es sich immer wieder herauszufordern und dadurch entwickeln sich beide auch. Denn beide schaffen es die richtigen Punkte bei ihrem Gegenüber zu treffen und dadurch oft zum nachdenken anzuregen. Aber auch die Nebencharaktere sind toll gestaltet Vor allem Finja war ein kleines Highlight. Am liebsten hätte ich noch eine Geschichte mit ihr.

Der Schreibstil von Ana ist leicht und flüssig. Man kann für einige Stunden einfach in diese wundervolle Geschichte abtauchen. Dabei fiebert man mit Kim und Aidan mit, erlebt einige Abenteuer und lernt nebenbei noch Einiges zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Diese Themen sind hier so geschickt eingebunden, dass es nicht aufdringlich wirkt. So wie Kim immer mehr zu diesem Thema erfährt, geht es auch dem Leser. Und das regt durchaus zum nachdenken an. Für mich ist „Finding Paradise“ auf jeden Fall ein Highlight Buch. Ana Woods hat es geschafft Emotionen, Abenteuer und Umweltschutz gekonnt miteinander zu verbinden. Trotzdem wirkt es leicht und man erlebt definitiv auch sehr lustige Szenen. Vor allem Aidan kann da so Einiges berichten. Ein tolles Buch für den Sommer. Ein kleiner Urlaub zwischendurch und eine klare Leseempfehlung. Deshalb bekommt diese Geschichte von mir auch 5 von 5 Lesekatzen.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια


bottom of page